Kontroverse zwischen VP-Bürgermeister und FPÖ wegen türkischer Neo-Gemeinderätin

Maria Enzersdorf. Am 24. November wurde Ümmü Büjüktepe als neue ÖVP-Gemeinderätin angelobt. Dagegen wetterten FPÖ-Nationalrat Christian Höbart und der Maria Enzersdorfer FPÖ-Obmann Friedrich Gill inheute.at. Denn Frau Büjüktepe ist Vorstandsmitglied bei ATIB Wien. ATIB ist ein muslimischer Verein für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich, wird aber von Kritikern als verlängerter Arm Erdogans in Österreich bezeichnet. Höbart spricht von einer Bankrotterklärung der ÖVP Maria Enzersdorf, weil sie Vertreter eines islamistischen Vereins

Weiterlesen »

SPÖ beklagt Kürzung der Vereins-Subventionen

Clubobmann Hofrat Mag. Anton Plessl Perchtoldsdorf. SPÖ-Klubobmann und geschäftsführender Gemeinderat Hofrat Anton Plessl kritisiert die deutliche Kürzung der Vereinssubventionen in den letzten Jahren. “Der Bericht über die Vergabe von Subventionen zeigt deutlich, dass die Förderung des Vereinslebens durch die Marktgemeinde Perchtoldsdorf in den letzten Jahren stark zurückgefahren wurde”, schreibt er in einer Aussendung. Und weiter: ” Die beiden großen Pensionistenorganisationen Seniorenbund und Pensionistenverband, die gemeinsam nahezu 800 ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger betreuen, erhielten

Weiterlesen »

Polit-Prominenz eröffnete Weihnachtsmärkte

Perchtoldsdorf. Politprominenz bei den Weihnachtsmärkten in Perchtoldsdorf. Der langjährige Nationalrats-Abgeordnete und SPÖ-Bezirksvorsitzende Hannes Weninger eröffnete den Weihnachtsmarkt der SPÖ-Frauen im Hyrtlhaus, NÖ-Wirtschaftsländesrätin Dr. Petra Bohuslav (ÖVP) jenen der ÖVP-Frauen in der Burg. Während Weninger, der nächstes Jahr für den NÖ-Landtag kandidiert, in seiner Rede vor allem vor rechtspopulistischen Strömungen im Zuge der Flüchtlingskrise warnte und Solidarität einmahnte, erinnerte Bohuslav an weihnachtliche Traditionen wie Vanillekipferln und echte Christbäume. „Ich habe eine Zeitlang

Weiterlesen »

Burgvorplatz: Wladyka fordert wieder gemütliche Holzbankerln

Perchtoldsdorf. Weg mit dem zubetonierten, Hubschrauberlandeplatz-ähnlichen Burgvorplatz und her mit idyllischen Holzbankerln, damit dort wieder gemütliches Verweilen möglich ist, so wie früher.   Dies fordert Gemeinderätin Gabriele Wladyka in einem Antrag an den Perchtoldsdorfer Gemeinderat. „Der Burgvorplatz wurde vor mehreren Jahren in Grünland-Park umgewidmet, um ihn vor der Verbauung zu schützen. Trotzdem ist es passiert, dass er zu ca. 95% versiegelt und zugepflastert wurde und dadurch der Grünland-Widmung in keiner Weise

Weiterlesen »