29. Maurer Weinkost mit großartiger Atmosphäre und viel Prominenz

Die Maurer Winzer mit der Wiener Weinkönigin Elisabeth III., Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager (3.v.l.) und Bezirksvorsteher Gerald Bischof (re.). Ganz links Hausherr Michael Beranek.

Beim Heurigen Beranek in der Ketzergasse ging am 4. Mai die 29. Maurer Weinkost über die Bühne. Bei schönem, aber nicht zu heißem Frühlingswetter genossen Hunderte Gäste, darunter überraschend viele junge Menschen, die besten Tropfen der Maurer Weinhauer. Insgesamt konnte man 59 verschiedene Sorten gustieren. Später öffnete dann auch noch eine Winzerbar.

Umrahmt von Schlager und Austropop des Musikers Andreas Papaei, und bei Grillwürstln und Grillkoteletts im kulinarischen Angebot, gönnten sich die Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber im weitläufigen Garten der Beraneks einige wunderschöne Stunden unter Freunden oder im Kreise der Familie.

Wolfgang Beranek mit Gattin Barbara (li.) aus Brunn und Karl Wölflinger (3.v.l.) mit Gattin Karin aus Perchtoldsdorfer mit Winzerkollegen aus Mauer

Auch viel Prominenz war gekommen, die von Hausherr Michael Beranek und Weinbauobmann Stefan Fuchs begrüßt wurde: Weinkönigin Elisabeth III aus dem Hause Wolff in Neustift, der Wiener Landwirtschaftskammerpräsident NR Franz Windisch, Weinbaupräsident NR Johannes Schmuckenschlager, Liesings Bezirksvorsteher Gerald Bischof, Dechant Bernhard Pokorny und Pfarrer Harald Mally.

Auch die Weinhauerkollegen Wolfgang Beranek aus Brunn am Gebirge, Zwillingsbruder des Hausherrn Michael Beranek, und Karl Wölflinger aus Perchtoldsdorf, jeweils mit Familie, sowie die Perchtoldsdorfer Gemeinderätin Elisabeth Dorner ließen sich die gelungene Veranstaltung nicht entgehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.