72. Hauerball in der Perchtoldsdorfer Burg

Trachtiges Tanzbeinschwingen im Festsaal der Burg

In Perchtoldsdorf ging Montagabend bzw. Dienstagfrüh der 72. Hauerball über die Bühne. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Burg vergnügten sich Hunderte fröhliche Tanzpaare auf der großen Tanzfläche im Festsaal, in der Disco und an den Bars.

Die Eröffnung wurde diesmal von “Legenden aus Service, Schank und Buffet” vorgenommen*, und das Faschingsprinzenpaar Marlene I. und Hans II. (Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck und Hans Zeidler) verkündeten in Anspielung auf die aktuelle politische Lage im Ort (bleibt Bürgermeister Schuster oder geht er?), dass sie so lange im Amt bleiben würden, bis sich ein neuer Gemeinderat konstituiert habe.

Hausherr Bürgermeister Martin Schuster mit Gattin Karin, NÖ-Landesrat Dr. Martin Eichtinger und ORF-Chefkorrespondent Roland Adrowitzer
Bauernbundobmann Josef Schmid mit Ballobfrau Stefanie Pichler-Brodl (li.) und Winzerkönigin Rosi Zechmeister

Für die bezaubernde Stefanie Pichler-Brodl war der Ball eine Premiere, stand sie doch erstmals als Ballmutter vor dem Publikum. Sie dankte unter Tränen der Rührung ihrer langjährigen Vorgängerin Susanne Distl und dem örtlichen Bauernbund-Obmann Josef Schmid (der Bauernbund ist der Veranstalter) für das Vertrauen, dass man ihr geschenkt habe. Stefanie betonte den familiären Charakter des Hauerballs, der “größten Familienfeier von Perchtoldsdorf, ein Fest, das viele Generationen vereinigt”. Offiziell eröffnet wurde der Ball dann von Weinkönigin Rosemarie I. (Rosi Zechmeister) in einer launigen Rede.

*Die Tanzpaare der Schank- und Servicelegenden:

Petra Koder & Bastian Schramel
Carola Pöschl-Fiedler & Florian Figlhuber
Grete Sulzer  & Alex Henke
Susi Leitner & Matthias Rathammer
Helga Kochmann & Christian Ruthofer
Hani Cigler & Bernhard Löw
Claudia Czinegei & Max Trabitsch
Lilly Stephan & Hansi Prunner
Eva Katzettl & Klaus Swoboda
Heidi Merker & Dominik Schilling
Karin Wessely & Karli Graf
Hansi Berger & Herbert Hrdlicka

Einen großen Bildbericht über den Ball lesen Sie ab nächster Woche in der Heurigen Zeitung.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.