Musical “Gypsy” von Jule Styne im Kulturzentrum

Das Musical “Gypsy” des weltberühmten Komponisten Jule Styne läuft am   8. und 9. Dezember, jeweils um 15.30 Uhr, im Kulturzentrum.

GYPSY beruht auf einer wahren und bewegenden Geschichte einer Mutter, die nie den erwünschten großen Bühnenerfolg erreichte, und ihrer zwei Töchter, die sie unbedingt zu zwei großen Stars machen wollte. Diese erreichten dann wirklich einen Welterfolg, obwohl anders als geplant.

Die Hauptrollen spielen René Rumpold (Volksoper, Staatsoper, etc.) als Herbie, die in Perchtoldsdorf wohnende Opernsängerin Maria J. Una Ruciero (Staatsoper Essen,  Frankfurt, Lateinamerika, Spanien, Chicago etc.) als Mutter, ihre Tochter Gisela Viehböck als erwachsene Gypsy, Gini Lampl als erwachsene June, Dominic Hauser als Tulsa. Die Töchterrollen der Kinder spielen: Estella Hickl-Szabo, Maria Higueras Fernández und Julia Angeler.  Andere Kinder kommen aus dem eigenen Verein.

Als Dirigent konnte Veranstalterin Maria J. Una Ruciera wieder den erfahrenen Dirigenten Reto Parolari gewinnen, der seit über 40 Jahren auch das Orchester des National  Zirkus von Montecarlo dirigiert. Unter seiner Leitung spielt in Perchtoldsdorf das Franz Lehár Orchester.

Der Komponist des Stückes ist Jule Styne (Jules Kerwin Stein), der Komponist von “Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!” oder der Musik von „Blondinnen bevorzugt“. Styne wurde 1905 als Sohn einer jüdischen Auswandererfamilie aus der Ukraine geboren. Er spielte schon im Alter von 8 Jahren Klavier mit den Chicago-, Detroit-, und St. Louis Symphonikern. Er war Gesangslehrer von Shirley Temple und Alice Faye, bekam 1955 den Oscar für sein Lied “Three Coins in the Fountain” aus dem gleichnamigen Film. Man sagt, Gypsy wäre sein Meisterwerk! Und er selbst behauptete, sein Lied „Rose´s Turn“ (Rose´s Rückkehr) wäre das beste Lied, das er je komponiert habe.

Karten zu € 15,- (Kinder € 10,-) im InfoCenter Perchtoldsdorf, Tel: 01 866 834 00, info@perchtoldsdorf.at und online unter www.perchtoldsdorf.at/tickets

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.