SPÖ-Urgestein Hans Karl Uhl gestorben

Hans Karl Uhl (li.) mit Landtags-Abg. und SPÖ-Bezirkschef Hannes Weninger beim 70. Geburtstag, Foto: Lothar Schwertführer

Schock und Trauer in der niederösterreichischen und Perchtoldsdorfer SPÖ, aber auch weit darüber hinaus: Am 25. September ist der ehemalige Gemeinderat und Landtagsabgeordnete Hans Karl Uhl friedlich eingeschlafen, wie SPÖ-Ehrenvorsitzender GR Mag. Anton Plessl in einer Aussendung mitteilt. Uhl stand im 78. Lebensjahr. Er hinterlässt seine Frau Traude, seinen Sohn Hans Peter und einen Enkelsohn.

Hans Karl Uhl, gebürtiger Wiener, wurde in ärmlichste Verhältnisse hineingeboren, erlernte den Beruf des Maschinenschlossers und kam später zur VOEST und zur Firma Neumann.

Seine politische Laufbahn für die SPÖ begann am 25. August 1970, als er in den Perchtoldsdorfer Gemeinderat eintrat. 1978 wurde er Geschäftsführender Gemeinderat, am 7. November 1985 Abgeordneter des NÖ-Landtages.

Uhl ist Ehrenmitglied der Perchtoldsdorfer Feuerwehr, Träger des Ehrenringes der Gemeinde Perchtoldsdorf sowie Träger des Goldenen Ehrenzeichens und des Großen Silbernen Ehrenzeichens der Republik Österreich.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.