Volksfeststimmung bei Weltspartag und Brückeneröffnung

Am 31. Oktober wurde die Brücke über die Südbahn in der Mühlgasse wiedereröffnet

Perchtoldsdorf. Bürgermeister LAbg. Martin Schuster war am Mittwoch, 31. Oktober, im Dauereinsatz. Am Vormittag und Mittag stattete er gemeinsam mit Gemeinderatskollegen den örtlichen Banken einen Besuch zum Weltspartag ab. Überall gab es traditionsgemäß neben diversen Weltspartagsgeschenken Brötchen und Getränke, bei der Raiffeisenbank in der Wienergasse herrschte sogar eine Art Volksfeststimmung. Der neue Zweigstellenleiter Thomas Riel und sein Team bewirteten ihre Kunden mit Würstln, Bier und vielem mehr.

Bgm. Martin Schuster mit Volksbank-Filialleiterin Mag. Susan Ribisch, Ex-Gemeinderat Willi Mazak und gfGR Hofrat Mag. Anton Plessl (v.l.)

Danach eilte der Ortschef zur Neueröffnung der Südbahn-Brücke in der Mühlgasse. Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde diese – die wichtigste Verkehrsverbindung von und nach Perchtoldsdorf – wieder für den gesamten Verkehr freigegeben.

Die Renovierung war notwendig geworden, weil seitliche Teile der Brücke abzubröckeln und auf die Südbahn zu stürzen drohten. Außerdem wurde der Gehsteig auf der südlichen Seite der Brücke verbreitert, sodass dort jetzt auch Radfahrer in beiden Richtungen fahren können. Die Baukosten für die Brücke betrugen 1,3 Millionen Euro.

Volksfeststimmung in der Raiffeisenbank. Links im Bild der neue Zweigstellenleiter Thomas Riel, daneben Vize-Bgm. Brigitte Sommerbauer. Fotos: Schwertführer

Zeitgleich mit der Neueröffnung der Brücke, die täglich von 15.000 Autos (!) überquert wird, erfolgte der Spatenstich für eine neue bzw. größere Park- & Ride-Anlage gleich daneben. Bis Jahresende sollen dort 64 PKW, 48 Räder und 6 Mopeds parken können. 

Brückenneueröffnung und Spatenstich lockten Dutzende Anrainer an, die Seite an Seite mit der Ortspolitik Freibier, Wein und Würstln (von der Feuerwehr organisiert) genossen. Für viele von ihnen war es wegen der eingeschränkten Verkehrssituation (es wurde während der Bauarbeiten jeweils nur eine Fahrtrichtung freigegeben) der ruhigste Sommer seit Jahrzehnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.