Wohnbauoffensive in Maria Enzersdorf

Spatenstich in der Hauptstraße 7-15 mit NBG-Vorstand Dir. Manuel Resetarics, Norbert Schandl (NBG-Leiter Neubau & Revitalisation), Architektin Martina Podivin, Pater Alexander Puchberger, Bürgermeister Johann Zeiner, Vizebürgermeisterin Michaela Haidvogel, Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck, Amtsleiter Martin Mittermayr, NBG-Vorstand Dir. Walter Mayr und Markus Gausterer von der bauausführenden Firma Porr (v.l.)

Nun ist es soweit: Die Baulücke in der Maria Enzersdorfer Hauptstraße 7-15 wird geschlossen. Der entsprechende Spatenstich wurde heute gesetzt, von nun an errichtet die NÖ Bau- und Siedlungsgenossenschaft hier 21 Mietwohnungen mit Kaufrecht und 12 Mietwohnungen für „Betreutes Wohnen“.

Der Direktor der NBG, Walter Mayr, Bürgermeister Johann Zeiner und Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck drückten gemeinsam ihre Freude über den Baubeginn aus: „Wir setzten hier einen Meilenstein für Maria Enzersdorf. Hier entstehen mit Unterstützung des Landes Niederösterreich leistbare Wohnungen für Maria EnzersdorferInnen und Betreute Wohnen-Einheiten, die für unsere Goldene Generation bereit stehen.“

Der Abschluss der Bauarbeiten ist für das zweite Quartal 2022 geplant.

Details zu den Wohnungen: Wohnungen werden in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung errichtet – Beheizung und Warmwasseraufbereitung mittels biogenen Fernwärmeanschluss – Alle Stiegenhäuser barrierefrei, Personenaufzug – Größe der Wohnungen: zwischen 46 und 118 Quadratmeter, alle mit Terrassen bzw. Balkon – Erdgeschoßwohnungen mit Eigengärten – PKW-Abstellplätze für alle Wohnungen in der Tiefgarage, weitere Stellplätze können angemietet werden, auf Wunsch gibt es Ladesteckdosen für Elektroautos – Abstellräume für Fahrräder und Kinderwägen, Kinderspielplatz

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.