10 km Weingenuss: Gemütlich oder gesellig

 

Pfaffstättens neue Weinkönigin Theresia Kainz  und Niederösterreichs Vizeweinkönigin Teresa Dietl, Foto: Wienerwald Tourismus

10 km Genussmeile – die längste Schank der Welt, die besten Weine der Thermenregion, und dazu die herrlichsten Schmankerln.

Mit großer Erwartung sehen Feinschmecker und Wanderer der Genussmeile an den ersten beiden September-Wochenenden entgegen. Heuer will die längste Schank der Welt in den Weingärten zwischen Mödling und Bad Vöslau mit zwei verschiedenen Aufenthaltszonen unterschiedliche Temperamente und Zielgruppen zum Genießen ansprechen.

„Mach´s da gmiadlich!“ oder „Da rennt der Schmäh!“ – „Gmiadlich!“ oder „Gsellig!“ – ob für entspannte Genießer und Familien gedacht oder als Stimmungsort für Gesellige – heuer sollen sich die Besucher der Genussmeile erstmals orientieren können, ob sie eher an beschaulichen oder kommunikativen Plätzen mitten in den Weinbergen Schlemmen wollen.

Wie schon der Name „Gmiadlich“ verrät, erstreckt sich die etwas entspanntere Familienzone, von Bad Vöslau über Sooß bis hin nach Baden. Auch die kleinen Besucher dürfen sich über unterschiedliche Spielangebote an den jeweiligen Ständen freuen, während die Eltern beim Genießen ihre Kinder in Sichtweite haben.

Wer Musik und Unterhaltung in geselliger Atmosphäre zu schätzen weiß, der kann am Wasserleitungswanderweg von Baden über Pfaffstätten, Guntramsdorf, Gumpoldskirchen bis nach Mödling „gsellig sein“ und in guter Gesellschaft die köstlichen Weine und Schmankerl der Region in den Weingärten genießen.

„Wir möchten gerne zeigen, dass die Genussmeile mit ihrem umfangreichen Angebot für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Da es immer wieder eine Nachfrage nach entspannten Plätzen zum Genießen gab, haben wir uns dazu entschlossen, familienfreundliche Zonen einzurichten“, bestätigt, Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber.

Die neuen Zonen können am 1. und 2. September sowie am 8. und 9. September erstmals auf der Genussmeile besucht werden. Heuer soll es auch Taxi-Anlaufstellen geben, die in der Wegbeschreibung der Genussmeile zu finden sind.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.