70. Hauerball in der Burg

Altgediente Ballgäste eröffneten den 70. Hauerball

Es ist das größte gesellschaftliche Ereignis in Perchtoldsdorf. Seit 70 Jahren veranstalten die Winzer ihren Hauerball, und da war auch heuer wieder am Faschingsmontag die komplette Burg bis auf den letzten Platz gefüllt. Unter den Klängen der Hauerkapelle marschierten das Faschingsprinzenpaar Pepi II. und Petra I. zusammen mit altgedienten Tanzpaaren und der örtlichen Winzerkönigin Rosi Zechmeister in den Festsaal ein. Bauernbundobmann Josef Schmid und Ballobfrau Susanna Distl begrüßten die Gäste und Ehrengäste, an der Spitze LAbg. Bgm. Martin Schuster mit Ehefrau Karin und Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger mit Gattin Sabine.

Der Ehrentisch mit Bgm. Martin Schuster und Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger mit Gattinnen.

Auch die Geistlichkeit war komplett vertreten: Pfarrer Dechant Josef Grünwidl, Altpfarrer Ernst Freiler, Kaplan Thomas Marosch und der evangelische Pfarrer Andreas Fasching. Begrüßt wurden die Gäste beim Eintritt von Weinbauobmann Toni Nigl mit einem Glas Sekt. Die rauschende Ballnacht mit mehreren Livebands, einem Discozelt, einigen Bars und vor allem einem wunderschönen

Die Winzer Leopold Wurth, Franz Nigl, Franz Distl und Josef Wölflinger jun. (v.l.) begrüßen Altpfarrer Prälat Ernst Freiler, Dechant Josef Grünwidl und Kaplan Thomas beim Eingang in die Burg.

Blumenschmuck ging erst in den frühen Morgenstunden zu Ende. Wenige Stunden später machten sich die Ersten schon wieder auf den Weg zum großen Faschingsumzug.

Einen großen Bildbericht über den Hauerball lesen Sie in der nächsten Heurigen Zeitung, die am 23. Februar erscheint und bei den Heurigen gratis zum Mitnehmen aufliegt. 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.