Altgemeinderat und Weinhauer Karl Jüttner gestorben

Karl Jüttner, wegen seiner sozialen Ader und seines kritischen Geistes auch von den politischen Mitbewerbern stets geschätzt, Foto: MG Perchtoldsdorf

Fünf Monate nach seiner Gattin Elisabeth ist am 18. November der Perchtoldsdorfer ÖVP-Alt-Gemeinderat und Heurigenwirt Ing. Karl “Bock” Jüttner an den Folgen eines Sturzes gestorben. Er stand im 77. Lebensjahr.

Karl Jüttner entstammte einer traditionsreichen Perchtoldsdorfer Familie, sein UrUrUrgroßvater war Gründer der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Neben seinem Hauptberuf als Abteilungsleiter bei der EVN war der gelernte Holzbautechniker im Nebenberuf Heurigenwirt. 1980 übernahm er den elterlichen Weinbaubetrieb Jüttner in der Neustiftgasse 5. 1996 war Karl Jüttner auch Hiatavater.

Durch die Gemeinderatstätigkeit seines Vaters kam er bereits früh mit der Kommunalpolitik in Berührung. Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit fand er bald zur Arbeitnehmervertretung und engagierte sich zwischen 1990 und 2000 als Mandatar des Perchtoldsdorfer ÖAAB auch im Perchtoldsdorfer Gemeinderat. B

Das Begräbnis findet am Freitag, 30.11.2018, um 14:00 Uhr am Perchtoldsdorfer Friedhof statt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.