Chansonabend im Schloss Hunyadi als Vorgeschmack auf die Sommer Spiele

Michaela Ehrenstein mit Robert Lillinger und Schauspieldirektor Gerald Szyszkowitz (li.) sowie Bürgermeister Johann Zeiner (re.), Foto: Martkgemeinde ME

„Wenn ich mir was wünschen dürfte“ – unter diesem Titel präsentierten Michaela Ehrenstein und Robert Lillinger Chansons und Texte des deutschen Komponisten Friedrich Hollaender, der in den 30er-Jahren in die USA emigrieren musste und als Filmkomponist und Regisseur mit vier Oscars ausgezeichnet wurde. Er schrieb unter anderem die Musik zum „Blauen Engel“ für Marlene Dietrich.

Beschwingt und humorvoll führte Michaela Ehrenstein durch das Leben des Ausnahmekünstlers und präsentierte seine Lieder oft mit einem Augenzwinkern. Robert Lillinger begleitete virtuos am Klavier. Das Publikum belohnte die Künstler mit viel Applaus, diese bedankten sich mit Zugaben.

Der Chansonabend war, so beschrieb es Schauspieldirektor Gerald Szyszkowitz, ein erster Ausblich auf die Theaterstücke der heurigen Sommer Spiele Schloss Hunyadi, bei denen Michaela Ehrenstein in der Schnitzler-Produktion „Der Reigen“ und im Marlowe-Stück mitspielen wird.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.