Fulminantes Eröffnungskonzert bei den M.E. Sommerkonzerten Wienerwald

 

Eröffnungskonzert bei den M.E. Sommerkonzerte Wienerwald

Leidenschaftlich, virtuos, mit ganz viel Hingabe und musikalischer Präzision – so könnte man wohl das Eröffnungskonzert der M.E. Sommerkonzerte Wienerwald beschreiben.

Die Camerata Hunyadi, das Festival-Orchester der M.E. Sommerkonzerte Wienerwald, spielte unter der Leitung von Daniel Auner groß auf. Die beiden Solisten, Christian Altenburger an der Violine und Thomas Auner am Violoncello, begeisterten das Publikum mit ihrem großartigen Können. Gemeinsam gaben sie vor der Pause Werke von Mozart und Boccherini sowie als Überraschung ein Stück von Johann Sebastian Bach zum Besten. Im zweiten Teil des Konzertes brillierten sie mit einer Serenade des zeitgenössischen Komponisten Meinhard Rüdenauer, der selbst im Publikum anwesend war, und nochmals Mozart. Als Zugabe kündigte Thomas Auner launisch einen weiteren Mozart an – die Melodie des Vogelfängers aus der Zauberflöte kannte wohl jeder. Die Einleitung von Auner mit den Worten „Ein Gelsenjäger bin ich wohl….“ ließ auf zahlreiche Insekten-Plagegeister schließen.

Diese taten dem Erfolg des Konzertes allerdings keinen Abbruch. Die Zuhörer, unter ihnen Bundesrätin GfGR Marlene Zeidler-Beck, Bürgermeister Johann Zeiner, Kulturgemeinderat Horst Kies und GR Rosa Swirak, beklatschten die Künstler mit viel Applaus.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.