Burgvorplatz: Wladyka fordert wieder gemütliche Holzbankerln

Perchtoldsdorf. Weg mit dem zubetonierten, Hubschrauberlandeplatz-ähnlichen Burgvorplatz und her mit idyllischen Holzbankerln, damit dort wieder gemütliches Verweilen möglich ist, so wie früher.

 

Dies fordert Gemeinderätin Gabriele Wladyka in einem Antrag an den Perchtoldsdorfer Gemeinderat. „Der Burgvorplatz wurde vor mehreren Jahren in Grünland-Park umgewidmet, um ihn vor der Verbauung zu schützen. Trotzdem ist es passiert, dass er zu ca. 95% versiegelt und zugepflastert wurde und dadurch der Grünland-Widmung in keiner Weise entspricht“, argumentiert die Politikerin.Finanzieren will sie das Projekt mit jenen 35.000 Euro, die angeblich für den Ideenwettbewerb im Zuge der Marktplatzumgestaltung vorgesehen sind.

 

Wladyka beruft sich bei ihrer Initiative auf eine Facebook-Umfrage des Perchtoldsdorf-Forum unter 4400 Mitgliedern, nach der 134 Personen den Marktplatz so belassen wollen, wie er ist, und 75 Personen, also nicht einmal 2 Prozent, eine Wiederbegrünung des Burgvorplatzes wünschen. Zahlen, die nicht gerade eine Proteststimmung der Bevölkerung widerspiegeln.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.