Maria Enzersdorf fördert Maturanten mit 500 €

Bundesrätin GfGR Marlene Zeidler-Beck (Mitte) informiert Fanny (l.) und Lara (beide in der 7. Klasse des Sportgymnasiums Maria Enzersdorf) über die Förderungsbedingungen

Wer sich entscheidet, im Rahmen der Matura eine Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) mit einem Themenbezug zu Maria Enzersdorf zu verfassen, kann mit 500 Euro gefördert werden.

Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf hat als erste Gemeinde in der Region beschlossen, junge Menschen bei ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeit zu unterstützen.

Wie funktioniert das? Wer sich entscheidet, seine VWA zu einem Maria Enzersdorf betreffenden Thema zu verfassen (zum Beispiel zur Ortsgeschichte, Umwelt, Verkehr/Infrastruktur, Sport/Gesundheit, Kultur, Mitbestimmung in der Gemeinde oder Digitalisierung in Maria Enzersdorf), hat die Möglichkeit, um die Förderung anzusuchen. Dazu muss das Konzept der Vorwissenschaftlichen Arbeit WA bis Februar 2021 im Gemeindeamt abgegeben werden – per Mail oder persönlich. Danach entscheidet der zuständige  Gemeinderatsausschuss mit Marlene Zeidler-Beck an der Spitze, welche Konzepte gefördertwerden. Die Förderung wird nach erfolgreichem Abschluss der VWA ausbezahlt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.