Musiker Prof. Alfred Hertel verstorben

 

Prof. Alfred Hertel bei einer Jubiläumsjause im Jahr 2015 mit seiner Gattin Annemarie, Bürgermeister Johann Zeiner, Vizebürgermeister Andreas Stöhr und dem ehemaligen 2. Vizebürgermeister Oliver Reith. Foto: ZVG

Maria Enzersdorf. Wie der Gemeinde erst jetzt bekannt wurde, verstarb am 5. August 2018 Prof. Alfred Hertel.

Der Musiker und Oboist Alfred Hertel (*1935) lebte über 50 Jahre lang in Maria Enzersdorf und war seit 1959 mit seiner Ehefrau Annemarie verheiratet. Die beiden haben vier Kinder. Nach seinem Studium am Konservatorium der Stadt Wien und an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien startete er seine erfolgreiche Karriere als Oboist. Zuerst im Kurorchester Bad Gastein, danach im Wiener Kammerorchester, im Orchester der Volksoper und des Burgtheaters. Seine Bestimmung fand er allerdings im NÖ Tonkünstlerorchester, dem er – mit einer kleinen Unterbrechung – von 1952 bis 1998 die Treue hielt.

Außerdem war Prof. Hertel in den unglaublichen fast 70 Jahren seiner künstlerischen Tätigkeit in vielen Ensembles tätig und lehrte am Konservatorium der Stadt Wien sowie am Franz Schubertkonservatorium Wien. Seine Konzerte waren im In- und Ausland zu genießen, seit den 50er-Jahren förderte er außerdem zeitgenössische Musik.

Seine Tätigkeit wurde mehrfach gewürdigt, unter anderem 1986 mit dem Titel Professor, 2000 mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes NÖ und 2001 mit der Goldenen Ehrenmedaille der Marktgemeinde Maria Enzersdorf.

Bürgermeister Johann Zeiner zu dem Tod des verdienten Musikers: „Mit Prof. Alfred Hertel verlieren wir einen engagierten und begeisterten Musiker sowie einen langjährigen Maria Enzersdorfer, der sich immer wieder im Ort engagierte und uns sehr fehlen wird. Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf und ich werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.