Pensionistin steckte neben Grab am Friedhof fest

Hier am Badener Stadtfriedhof musste die Pensionistin befreit werden, Foto:   FF Baden-Leesdorf/Stefan Wagner

Baden: Eine qualvolle Stunde erlebte eine Pensionistin Freitagnachmittag am Badener Stadtfriedhof: Die ältere Dame steckte mit einem Fuß bis zum Knie in einem Loch direkt neben einem Grab fest und kam nicht mehr heraus.

Gegen 14:30 Uhr wurde die Feuerwehr von der Stadtpolizei Baden zur Unterstützung angefordert.
Kurz danach kam auch das Rote Kreuz.
Die sehr verzweifelte Pensionistin saß seitlich sitzend direkt auf der Beton-Grabeinfassung, ein Fuß steckte bis zum Knie im Erdloch und sie wand sich vor Schmerzen. Da der Fuß verdreht war und sie eine bekannte Vorverletzung an der Wirbelsäule hatte, mussten die Einsatzkräfte noch schonender vorgehen. Zusätzlich verkeilte sich ihr Schuh zwischen der Betoneinfassung. Daher war ein einfaches Rausziehen des Fußes nicht möglich. Einem Rettungssanitäter gelang es mit einer Schere, den Schuh im kleinen Loch seitlich aufzuschneiden. Anschließend konnte die Dame befreit werden. Sie wurde von den Rettungskräften zur weiteren Abklärung ins Spital eingeliefert. Ob das Erdloch schon vorher vorhanden war, oder ob die Dame eingebrochen ist, wird durch die Beamten der Stadtpolizei Baden erhoben.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.