Junger Hiata lockte viele Weinfreunde an

Stand der Weinhauer

Regelrechte Entzugserscheinungen hatten viele schon, kein Wunder daher, dass nach dreijähriger Corona-bedingter Pause der “Junge Hiata” im Festsaal der Burg am 22. November ein Riesenerfolg wurde. 21 Winzerfamilien präsentierten ihre edlen Tropfen, vom Riesling über den Sauvignon Blanc bis zum Gemischten Satz, der das Angebot dominierte. Dazu gab es von den Winzerfrauen gemachte köstliche kalte Hauerplatten und jede Menge Stimmung, die durch eine Liveband noch verstärkt wurde.

Gruppenfoto mit Toni Nigl jun.,Karl Brodl jun., Martin Nigl und Stefan Breitenecker (v.l.n.r.)

Unter den Gästen gesichtet: Bürgermeisterin Andrea Kö, ihr Vorgänger und LAbg. Martin Schuster, LAbg. Hannes Weninger, viele Gemeinderäte und Wirtschaftstreibende.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.