Neuer Heuriger in Brunn am Gebirge

Heurigenwirte Tina Bauer und Gerhard Harrauer mit Pfarrer Adolf Valenta, Bgm. Andreas Linhart und Weinbauvereins-Obmann Andreas Wieninger

Brunn am Gebirge. Im Winter  haben sie in der Brunner Heugasse eine Wiese gepachtet und einen kleinen Weinbaubetrieb im Nebenerwerb gegründet. Um etwas gegen das Heurigensterben zu tun, wie sie betonen. Jetzt haben Tini Bauer und ihr Partner Gerhard Harrauer am Rennweg 41 einen Heurigen aufgemacht. Einen klassischen Buschenschank-Betrieb mit selbstgemachten kalten Speisen und Schmankerln.

Ihren kleinen Weingarten wollen sie so biologisch wie möglich bewirtschaften, mit pilzresistenten Rebsorten (PIWIS), Bio-Kräuterbegrünung in den Fahrgassen und einer Streu-Obstwiese mit seltenen Obstsorten, erzählen die beiden Neo-Heurigenwirte. 

Zur Eröffnung am 31. Oktober kamen zahlreiche örtliche Prominente, darunter Bgm. Dr. Andreas Linhart, Vzbgm Matthias Müller, Vzbgm Gerhard Feichter, Obmann der Landwirtschaftskammer Mödling Johann Tröber, Pfarrer Mag. Adolf Valenta, Obmann des Weinbauvereins Brunn am Gebirge Andreas Wieninger und noch zahlreiche Winzerkollegen sowie ca. 50 geladene Gäste.

Nächster Ausstecktermin: 21. und 22. 12.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.