ORF-Lady Sissy Mayerhoffer, Tochter des Perchtoldsdorfer Ex-Bürgermeisters, gestorben

Sissy Mayerhoffer (links) mit dem Perchtoldsdorfer Bürgermeister Martin Schuster und Ingrid Wendl bei einer Wahlparty von Bgm. Schuster vor ein paar Jahren. Foto: Lothar Schwertführer

Sissy Mayerhoffer, bekannte ORF-Managerin und Tochter des ehemaligen Perchtoldsdorfer Bürgermeisters Paul Katzberger (1921 – 2014), ist in der Nacht auf den 8. Juni nach schwerer Krankheit gestorben.

Sissy Mayerhoffer wurde am 12. Mai 1955 in Wien geboren und begann ihre  ORF-Karriere Ende der siebziger Jahre als freie Mitarbeiterin in den Bereichen Redaktion, Regieassistenz und Administration. In den Jahren 1996 bis 1998 unterstützte sie als Leiterin des Ö3-Marketings die Neupositionierung des Radiosenders. 1999 bis 2002 wurde sie zur Leiterin des ORF-Marketings und Geschäftsführerin der ORF-Enterprise GesmbH & Co KG ernannt. In dieser Zeit war sie maßgeblich beteiligt an der Initiierung der „Langen Nacht der Museen“. Nach einem Wechsel zur Verlagsgruppe News kehrte sie 2007 in den ORF zurück und wurde als erste Frau in dieser Funktion zur Kaufmännischen Direktorin bestellt. Seit 2010 war sie Leiterin der Stabstelle Humanitarian Broadcasting im ORF. Sie war zuletzt Leiterin des ORF-Humanitarian Broadcasting, in deren Bereich die Aktionen „Licht ins Dunkel“ und „Nachbar in Not“ fielen. 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.