Gartenfreuden in der Burg Perchtoldsdorf

Perchtoldsdorf: Zwei Jahre war coronabedingt Pause, jetzt geht es wieder los: Vom 29. April bis 1. Mai findet rund um die Burg die Pflanzenschau „Gartenfreuden“ statt.   200 Aussteller verwöhnen die Gartenfreaks. Der Gartensommer lockt mit Pflanzenraritäten, Bougainvilleen, Zitrus-, Feigen & Granatapfelbäumen, englischen Duftrosen, Stauden & Sommerblühern, Balkon- & Steingartenpflanzen, Kakteen & Sukkulenten, Duft- & Gewürzkräutern und einer großen Auswahl an Gemüseraritäten.                

Weiterlesen »

Ab 1. Mai: Freibad-Sommer ohne Corona-Auflagen

 Perchtoldsdorf: Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für die Öffnung des Perchtoldsdorfer Freibades im Freizeitzentrum (FZZ). Dabei wurden zahlreiche Arbeiten an Becken und Freiflächen wie Rasenmähen, Sanierung der Liegeflächen, Heckenschnitt sowie technische Wartungsarbeiten durchgeführt; die Rutschen und der Beachvolleyball-Platz sind nun einsatzbereit.  Startschuss für Freibadsaison am 1. Mai  Das Freibad im Freizeitzentrum Perchtoldsdorf ist ab 1. Mai wieder geöffnet und hat auch diesen Sommer einiges zu bieten. Nach einem langen und

Weiterlesen »

Kleines Jubiläum: 5 Jahre Heurigenzeitung

Perchtoldsdorf: Mit der Ausgabe April-Mai startete der ehemalige „Krone“-Journalist Lothar Schwertführer 2017 seine erste Heurigenzeitung für Perchtoldsdorf. Später kamen dann noch Brunn, Gießhübl und Wien Mauer dazu. Das 4-seitige Hochglanz-Großformat, das von Anfang an vom Perchtoldsdorfer Weinbauverband unter seinem Obmann Toni Nigl aktiv unterstützt wurde, informiert alle paar Wochen das Heurigenpublikum über Weinveranstaltungen, Weinprämierungen und gesellschaftliche Themen in Zusammenhang mit dem Heurigen. So wurde etwa auch groß über das erste

Weiterlesen »

Politikerin warnt vor Umweltzerstörung durch Streckenausbau der Südbahn

Perchtoldsdorf. Der geplante 4-gleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Meidling und Mödling, auf Perchtoldsdorfer Gebiet ist sogar ein 6-gleisiges Stück vorgesehen, werde großflächig Zerstörungen mit sich bringen. Das befürchtet die Perchtoldsdorfer Gemeinderätin Gabriele Wladyka von der Bürgerliste. In einer Aussendung schreibt sie: “Der wunderschön bewachsene Bahndamm, in dem auch viele Tierarten eine Rückzugsmöglichkeit gefunden haben, wird zum Großteil gekappt, ebenso viele liebevoll gepflegte Kleingärten. Auch der Kinderspielplatz Aspetten sowie der Kindergarten

Weiterlesen »

ÖAV Teufelstein lädt zum Maibaum-Aufstellen ein

Perchtoldsdorf: Am 1. Mai um 15 Uhr wird im Zellpark in Perchtoldsdorf wieder ein Maibaum aufgestellt (Zugang über die Hochstraße). Der ÖAV Teufelstein greift bereits auf eine ca. 25jahrige Erfahrung zurück und gestaltet diesen Tag immer recht erfolgreich. Mit einem Maitanz der Volkstanzgruppe wird dieses Ereignis noch bunter gestaltet.  Es besteht auch die Möglichkeit, in den „sportlichen“ Bereich Volkstanz hineinzuschnuppern und selbst mitzumachen.  Vielleicht findet der eine oder andere Teilnehmer Gefallen daran

Weiterlesen »

Altbürgermeister Gottfried Höller ist gestorben

Maria Enzersdorf: Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf trauert um ihren Ehrenbürger, Ehrenringträger und Altbürgermeister General i.R. Gottfried Höller, der am 4. April nach kurzer Krankheit verstorben ist. Gottfried Höller wurde am 10. Mai 1934 in Mistelbach geboren und lebte seit 1955 in Maria Enzersdorf (damals noch am Gebirge). Nach der Mittelschule trat er in den Dienst der Bundesgendarmerie ein und konnte auf eine beeindruckende Karriere blicken: In Pension ging er als General und Leiter der Gendarmerie-Zentralschule

Weiterlesen »

Brunn am Gebirge baut Radwege weiter aus

Brunn am Gebirge: Jeder Kilometer zählt bei der Mitmach-Aktion „Niederösterreich radelt“, die vom 20. März bis 30. September läuft. Für die Marktgemeinde Brunn am Gebirge zählt in erster Linie ein gut ausgebautes und sicheres Angebot an Radwegen, um den Bürger:innen dafür beste Rahmenbedingungen zu schaffen. Bürgermeister Dr. Andreas Linhart: „In der aktuellen Gemeinderatsperiode (ab 2020) wurden bis jetzt 540.000 Euro dem Ausbau des örtlichen Radwegenetzes gewidmet. Es ist uns wichtig, die im Bezirk Mödling geplanten

Weiterlesen »

Maria Enzersdorf hieß ukrainische Gäste willkommen

Maria Enzersdorf: Seit einem Monat herrscht Krieg in der Ukraine, viele Menschen mussten und müssen vor den Bomben fliehen. Einige von ihnen – fast 100 Frauen und Kinder sowie wenige Männer – fanden in Maria Enzersdorf ein neues Zuhause. Um sie willkommen zu heißen und mit den wichtigsten (organisatorischen) Informationen zu versorgen, lud die Marktgemeinde Maria Enzersdorf mit Bürgermeister Johann Zeiner an der Spitze zu einer Veranstaltung ins Schloss Hunyadi. Dort eröffente Anna aus

Weiterlesen »

Gemeinderat mit Schweigeminute für die Opfer des Ukraine-Krieges

Perchtoldsdorf: Mit einer Schweigeminute für die Opfer des Ukraine-Kriegs eröffnete Bürgermeisterin Andrea Kö die Sitzung des Gemeinderates am 23. März . „Rund 100 Personen, darunter vierzig Kinder, sind in einem starken Miteinander aus zivilgesellschaftlichen Organisationen wie den christlichen Bekenntnisgemeinschaften, dem Flüchtlingsnetzwerk, der GIVE BOX und der Marktgemeinde betreut. zusätzlich sind Menschen im von der Botschaft verwalteten ‚Ukrainischen Haus‘ in der Hugo-Wolf-Gasse untergebracht“, berichtete die Ortschefin. Die Marktgemeinde hat rechtzeitig zum

Weiterlesen »

Neuer Radweg zwischen Perchtoldsdorf und Brunn

Mit der Eröffnung des Radweges zwischen Haltestelle Perchtoldsdorf und Brunn/Maria Enzersdorf wird das Netz von der Marktgemeinde Brunn am Gebirge am Südbahnradweg weiter ausgebaut. „Damit wurde ein wichtiger Lückenschluss im Rahmen der bahnbegleitenden Radstrecke vollzogen“, bemerkt Bürgermeister-Stellvertreter und Referent für Verkehrsangelegenheiten, Dr. Chris Schmitzer. Bürgermeister Dr. Andreas Linhart befürwortet den „grünen Verkehr“ und betont, dass „im Budget regelmäßig erhebliche Beträge für den Ausbau des Brunner Radwegenetzes veranschlagt werden. Der Fokus lag bei diesem Projekt unter

Weiterlesen »